SSC Freisen Spielen, Bewegen, Erleben
SSC Freisen               Spielen, Bewegen, Erleben

   Wir danken unseren Sponsoren

               Main Sponsor

           Exclusive Sponsors

              Premium Sponsors

                Basic Sponsors

           Kooperationspartner

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Der SSC Freisen lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am kommenden Donnerstag, 08.07.2021, ab 19:00 Uhr in den Spiegelsaal der Bruchwaldhalle Freisen ein.
Folgende Tagesordnungspunkte stehen auf der Agenda:
1. Begrüßung der Mitglieder, Gedenken der Verstorbenen
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Feststellung der Tagesordnung
4. Berichte
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Wahl eines Versammlungsleiters
8. Entlastung des Vorstandes
9. Neuwahlen
10. Ehrungen und Verabschiedungen
11. Verschiedenes/Anträge
Die Teilnehmer der Veranstaltung werden auf die derzeit gültigen Regelungen im Hinblick auf die Bekämpfung der Corona-Pandemie und deren strikte Einhaltung hingewiesen.

SSC Freisen steigt in die 2. Volleyball-Bundesliga auf

" Nichts ist älter als die Zeitung von gestern " lautet ein altbekanntes Journalistenmotto und trifft somit den Nagel auf den Kopf bezüglich des Artikels in der Saarbrücker Zeitung vom gestrigen Freitag. Dabei lag dies sicherlich nicht an der Saarbrücker Zeitung selbst oder deren Redakteur, sondern vielmehr daran, dass zwischen der Veröffentlichung des Berichtes und der Entscheidung des Vorstandes der Deutschen Volleyball-Bundesliga lediglich ein paar Minuten lagen und somit das Wörtchen " wohl " aus der Überschrift des Artikels gestrichen werden kann. Somit können wir voller Freude und einer gehörigen Portion Stolz verkünden:

WIR SIND BUNDESLIGIST

Näheres erfahrt ihr in Kürze hier und auf unserer Facebookseite.
Volleyball_ Drittligist SSC Freisen darf[...]
HTML Dokument [674.2 KB]

Trainingsauftakt für die SSC-Kids, Damen II und Damen III

Trainingsauftakt für die SSC-Kids, Damen II und Damen III.
Nach monatelanger Durststrecke dürfen wir heute mit großer Freude verkünden, dass die Jugend-Teams, sowie die aktiven Teams der Damen II und Damen III ab dem heutigen Donnerstag wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen dürfen. Möglich wurde dies durch die " gelbe Ampel " des derzeit geltenden Saarland-Modells und mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde Freisen. Natürlich ist für die Trainingsteilnahme ein negativer SARS-CoV-2 Test nötig, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.
Wir möchten auch alle trainingswilligen und- hungrigen Volleyballerinnen und Volleyballer bitten, sich zum jeweiligen Training, am besten bereits am Vortag, anzumelden, damit eine optimale Trainingsplanung seitens der Trainerinnen vorgenommen werden kann.
Wir freuen uns sehr, euch wieder persönlich in unserer Bruchwaldhalle begrüßen zu dürfen und hoffen, dass die Corona-Pandemie in Zukunft einen geregelten Trainingsbetrieb zulässt.

Action trotz Lockdown - SSC Kids bleiben am Ball

!!Challenge accepted!!

 

Die jungen Talente des SSC haben sich mächtig ins Zeug gelegt, nachdem die beiden Trainerinnen Brigitte und Leonie zur Volleyball-Challenge aufgerufen haben.

Die Aufgabe lautete wiefolgt: Fotografiert euch mit einem Volleyball (oder mit einem anderen Ball) zuhause in Aktion!

Wir haben uns sehr über die Einsendungen gefreut und wollten die tollen Bilder natürlich nicht einfach im Email-Postfach lassen. Daher teilen wir heute die schönsten Bilder mit euch auf unserer Homepage, um diese auch zu würdigen. 

Die Gewinner der Challenge bekommen von den Trainerinnen auch ein kleines Geschenk.

Jetzt heißt es erst einmal abwarten und zuhause mit dem Volleyball weiter üben. Wir hoffen, dass wir euch ganz bald wieder in der Halle begrüßen dürfen! Alles hat irgendwann ein Ende, auch die Pandemie. Haltet noch etwas durch!

 

Bleibt gesund und munter!

Eure Trainerinnen Gitti und Leo

 

Offizielle Erklärung des SVV zur Einstellung des Spielbetriebes in den Dritten Ligen

 

DVV beschließt Einstellung des Spielbetriebs – Perspektive für den Sommer erarbeitet

Foto Conny KurthFoto Conny KurthDer Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat die Einstellung des Spielbetriebs in den Dritten Ligen sowie Regionalligen aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen. Dennoch gibt es Hoffnung: Mit dem Projekt „VEREINt zurück“ sollen Volleyballer*innen im Sommer unter Wettkampfbedingungen wieder auf das (Freiluft)-Feld zurückkehren können.

 

 

DVV-Präsident René Hecht sagt: „Wir haben die Situation und die politischen Entscheidungen lange beobachtet, bevor wir eine Entscheidung fällen konnten, die derart große Auswirkungen für alle Volleyballer*innen hat. Schlussendlich war eine Einstellung trotzdem unumgänglich, wobei uns wichtig war, dass man gemeinsam mit den Landesverbänden eine Alternative anbietet, die zwar keinen Einfluss auf die sportlichen Ergebnisse der Hallen-Saison hat, aber dennoch eine Möglichkeit ist, um als Volleyball-Team gemeinsam spielen zu können.“

Bleibt Euren Vereinen treu

Im Hinblick auf die Entwicklung des Volleyballsports sendet Hecht ein klares Zeichen: „Die Corona-Pandemie hat den Volleyballsport hart getroffen, deshalb möchte ich auch an dieser Stelle noch einmal daran appellieren, dass die Mitglieder ihren Vereinen treu bleiben und sich nicht von ihrem Sport abwenden. Der Schutz aller Spieler*innen und deren Angehörige hat natürlich oberste Priorität. Wir sind aber davon überzeugt, dass mit entsprechenden Hygienekonzepten der Sport auch im Amateurbereich möglich und ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft ist.“

Gerald Kessing, Bundesspielwart des DVV, sagt: „Natürlich hätten wir die Saison nach einer Öffnung des Amateursports gerne fortgesetzt. Dafür haben wir im Bundesspielausschuss etliche Szenarien kontrovers diskutiert. Allerdings ist schon zum jetzigen Zeitpunkt absehbar, dass ein geordneter Spielbetrieb nicht mehr möglich gewesen wäre. So wurden Hallen teilweise zu wichtigen Impfzentren umfunktioniert, andererseits wäre eine deutliche zeitliche Verschiebung nach hinten, aufgrund der startenden Beach-Saison, nach Rücksprache mit den Ländern ebenfalls nicht möglich gewesen. Umso hoffnungsvoller blicken wir mit dem Projekt „VEREINt zurück“ auf eine Outdoor-Saison.“

Wie wird Auf- und Abstieg geregelt?

Auf- und Absteiger, ebenso wie Meister, wird es nach der Einstellung nicht geben. Alle Mannschaften, die 2020/2021 für die Regionalliga bzw. Dritte Liga spielberechtigt waren, können diese Spielberechtigung für die Saison 2021/2022 bis zum 15. Mai 2021 beantragen.

Nicht vom Saisonende betroffen sind der Spielbetrieb der Deutschen Volleyball-Jugend (DVJ) und im Seniorenbereich.

Was steckt hinter „VEREINt zurück“?

Auch nach der Einstellung des Spielbetriebs sollen alle Volleyballer*innen im Sommer unter Wettkampfbedingungen „VEREINt zurück“ auf das (Freiluft)-Feld zurückkehren können. Hierfür wurde ein Baukasten entwickelt, der für alle Landesverbände eine mögliche Spieloption- sowie Variante für eine Rückkehr im Sommer darstellt. Dabei sind die Spielformen unterschiedlich. Gespielt wird nach Hallen-Regeln und mit mindestens vier Spieler*innen auf dem Feld.

SSC Kids nähen Masken

 

Die Kinder der Familie Schubert haben sich im Namen des SSC Freisen beim Hospital St. Wendel ehrenamtlich engagiert, um die trainingsfreie Zeit infolge der Corona-Pandemie sinnvoll zu nutzen. Jana, Leonie, Annabelle und Manuel hatten sichtlich Spaß dabei, ihrer Mama Tina Schubert tatkräftig zur Hand zu gehen.
Die Kids haben in ihrer Freizeit 150 Mund-Nasen-Masken für das Seniorenhein der Stiftung Hospital in St. Wendel genäht und übergeben. Weitere 60 Masken für das Seniorenheim in Freisen sind bereits in Arbeit.
Die Masken wurden der Leiterin der Hauswirtschaftsabteilung Gertrud Nürnberger übergeben, die sich über das außerordentliche Engagement sehr erfreut zeigte.
Vielen, vielen Dank für diese tolle Arbeit für die Menschen, die in der Krise besonders betroffen sind.

 

2. Derbysieg in einer Woche

-----------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

TV Lebach vs. SSC Freisen 1:3

  (-17; -16; +24; -18)

 

Derbysieg

-----------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

SSC Freisen vs. VSG Saarlouis 3:1

  (+17; -23; +17; +19)

 

Spitzenreiter

-----------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

SV KA-Beiertheim vs. SSC Freisen 1:3

  (+23; -18; -23; -19)

 

Sieg im Auftaktspiel

--------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

SSC Freisen  vs. VfB Ulm  3:1

(-24; +20; +21; +25)

----------------------------------------------------------------------------------

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Tickets und Hygiene!!!

Das Coronadatenblatt zum Herunterladen:

Corona-Datenblatt SSC Freisen.pdf
PDF-Dokument [155.8 KB]

Der SSC Freisen begrüßt 5 neue Sonsoren

Zur Saison 2020/2021 ist es dem SSC Freisen gelungen 5 neue Sponsoren von seinem Angebot zu überzeugen und uns zu unterstützen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und sind sicher, gemeinsam große Erfolge feiern zu können.

 

Herzlich willkommen 

 

 

Die Vorbereitung für die neue Saison in der 3. Liga Süd hat begonnen.

Physiotherapeut Rainer Volk übernimmt das Athletiktraining.

Es fehlen: Tine Kolb, Kim Schwan und Alica Zimmer

Herzlich willkommen beim SSC

Aktuelles rund um den SSC Freisen

Vielen Dank für eure Unterstützung

Der SSC Freisen bedankt sich ganz herzlich bei seinen zahlreichen Helfern, Ballmädchen, Trainern, Betreuern, Unterstützern, Fans, Sponsoren und dem gesamten  Vorstand, der in dieser für alle Seiten schwierigen Situation den Laden am Laufen hält und bereits mit den Planungen für die noch ungewisse Zukunft begonnen hat. Es war wieder einmal mehr als beeindruckend, wie die große SSC-Familie bei allen Events zugepackt und sich in den Dienst des Vereins gestellt hat, sei es durch Manpower oder Spenden in diverser Form.

Wir hoffen natürlich, dass wir bald wieder für euch da sein dürfen.

EIn großes Dankeschön geht aber auch an unsere Mitglieder, die uns trotz Trainingsausfalls die Treue halten und der Vielzahl der Sponsoren, die uns in dieser schwierigen Zeit nicht im Stich lassen und somit die zukünftige Planung erst ermöglichen.

Bleibt alle gesund und bis bald. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Alle Ergebnisse und Tabellen bis zum Abbruch der Saison von der U 12 bis zu den Damen I sind unter dem Menüpunkt " Volleyball " zu finden

3

 

Auswärtssieg

------------------------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

VfB Ulm vs. SSC Freisen  1:3 

(-22; -21; +20; -20)

----------------------------------------------------------------------------------

 

Ergebnisse

------------------------------------

Damen 2

TV Kirkel 2 vs. SSC Freisen 2         3:1

Damen 3  

TV Rohrbach 3 vs. SSC Freisen 3   0:3

U14 Saarlandmeisterschaften in Freisen

Der SSC Freisen ist stolz auf seinen Nachwuchs

 

Auswärtssieg

------------------------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

SSC Bad Vilbel vs. SSC Freisen  0:3

(-23; -17; -25)

----------------------------------------------------------------------------------

Sieg und Niederlage    

------------------------------------

Volleyball Damen Landesliga Saar   

SSC Freisen 2  vs. TV 06 Limbach 2   3:2

(+23; -24; -17; +18; +11)

SSC Freisen 2 vs. TV Quierschied 1:3            

(-15; -19; +13; -23)

                                                      

 

Sieg und Niederlage                       

------------------------------------

Kreisklasse A Saar   

SSC Freisen 3 vs. TV 06 Limbach 4   3:1

(-17; +22; +23; +21)

SSC Freisen 3 vs. VC Besch   1:3 

                                                          (+19; -15; -20; -19)

Doppelsieg und Tabellenplatz 2    

------------------------------------

Volleyball Damen Landesliga Saar   

SSC Freisen 2  vs. TV Losheim  3:0

(+18; +16; +14)

SSC Freisen 2 vs. TV Wiesbach 2  3:1            

(+23; -23; +12; +18)

                                                      

Auswärtsspiel   

------------------------------------

Kreisklasse A Saar   

TV Lebach 4 vs. SSC Freisen 3  

Samstag, 18.01.2020, 15.00 Uhr Sporthalle Lebach

-------------------------------------------------------------------------------

 

Auswärtssieg

------------------------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

VfR Umkirch vs. SSC Freisen  0:3 

(-18; -19; -15)

 

Durch einen nahezu makellosen 0:3-Sieg konnten die Damen 1 des SSC in Umkirch überzeugen und wichtige 3 Punkte ins Saarland entführen. 

----------------------------------------------------------------------------------

Auswärtssieg     

------------------------------------

Volleyball Damen Landesliga Saar   

TV Webenheim vs. SSC Freisen 2  1:3

(-12; +21; -18; -14)

 

Konnten die Spielerinnen um Kapitänin Alisha Klos im ersten Satz noch dominieren, tat man sich im 2. Durchgang sehr schwer. Das durch Verletzungen und Krankheiten stark ersatzgeschwächte Team zeigte aber Carakter, kämpfte, kam zurück und sicherte sich am Ende verdient drei wichtige Punkte. Josephine Becker konnte hierbei in allen Sätzen auf der für sie ungewohnten Position der Außenangreiferin überzeugen.             

---------------------------------------------------------------------------------                                                       

Wichtiger Dreier zum Jahresabschluss

Mit einem verdienten und am Ende ungefährdeten 3:1 Sieg gegen keinesfalls enttäuschende Mainzerinnen schaffen die Damen I des SSC Freisen einen positiven Jahresabschluss und verlassen während der kurzen Winterpause die Abstiegsränge. Auf den wieder einmal mit mehr als 150 Zuschauern gut gefüllten Rängen und bei der Mannschaft selber war eine deutliche Erleichterung nach den unglücklichen Niederlagen in den Vorwochen spürbar. Dabei standen die Vorzeichen alles andere als gut, musste Headcoach Brigitte Schumacher doch auf sage und schreibe vier Spielerinnen aufgrund Verletzungen und anderweitiger Umstände verzichten. Darüberhinaus ging Kapitänin Doreen Werth mit starken Knieschmerzen in die Partie, biss sich jedoch durch und konnte am Schluss mit der Mannschaft den wichtigen Dreier bejubeln. Weiter geht es für die SSC Damen am 11,01.2019 mit der Auswärtspartie gegen den VfR Umkirch. Wir berichten zeitnah.

Meisterlicher Nachwuchs beim SSC Freisen

Mit der fast makellosen Bilanz von 11 Siegen aus 12 Spielen errang die U 12 Jugend des SSC Freisen souverän die Meisterschaft in der Bezirksklasse und nahm am Sonntag, 01.12.2019, beim letzten Heimspieltag aus der Hand der Klassenleiterin Denise Bonenberger die Siegerurkunden entgegen.

Für diesen tollen Erfolg spendierte der SSC Freisen seinen jüngsten Ballartisten einen Satz T-Shirts mit dem Aufdruck " Meister 2019 ". Die Mädels, unter der Woche von Headcoach Brigitte Schumacher und Leonie Dewes trainiert, wurden die ganze Saison über von Annette Schneider und Tanja Faus betreut, denen an dieser Stelle herzlich für ihren Einsatz gedankt wird.

Die Spielerinnen des SSC Freisen: Nele Freytag, Maika Willig, Lilli Faus, Leonie Schubert, Ida Schneider, Leni Schneider, Emily Becker

Sieg nach spannendem Match    23.11.2019     

------------------------------------

Volleyball Damen Landesliga Saar   

TV Wiesbach 2 vs. SSC Freisen 2  2:3              

---------------------------------------------------------------------------------                                                       

 

Auswärtssieg                         23.11.2019  

------------------------------------

Kreisklasse A Saar   

TV 06 Limbach 4 vs. SSC Freisen 3  1:3   

(+17; -16; -19; -20)                                         

 

Heimniederlage    

------------------------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

SSC Freisen vs. VC Offenburg 2:3 

(+20; -20; +17; -17; -15)      Flyer

----------------------------------------------------------------------------------

 

U 13 Doppelsieg   

------------------------------------

SSC Freisen vs. Primstal   2:0

SSC Freisen vs. Hasborn   2:0

----------------------------------------------------------------------------------

 

Sieg in Quierschied         

------------------------------------

Volleyball Damen Landesliga Saar   

TV Quierschied vs. SSC Freisen 2   2:3            

Zu diesem Ergebnis führten 4 völlig unterschiedliche Sätze wobei die SSC-Damen in den Duchgängen 1 und 3 gewinnen konnten. Im Tiebreak waren die Quierschieder chancenlos und mussten sich mit 1:15 geschlagen geben. Der Lohn ist der 2. Tabellenplatz.                        (-22; +13; -21; +18; -1)

---------------------------------------------------------------------------------                                                        

 

2 Heimsiege   

------------------------------------

Kreisklasse A Saar   

SSC Freisen 3  vs. TV Holz 4  3:0

SSC Freisen 3  vs. TV Rohrbach 3  3:0         -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------                                                 

 

Ergebnisse:    

------------------------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

SSC Freisen vs. SSC Bad Vilbel  3:1   Flyer (+19, -20, +14, +14)

----------------------------------------------------------------------------------

Kreisklasse A Frauen

SSC Freisen 3 vs. TV Lebach 4  2:3

SSC Freisen 3 vs. TV Quierschied 3.  0:3

 

Ergebnis:        

------------------------------------

Volleyball Damen Landesliga Saar   

TV Losheim vs. SSC Freisen 2  1:3          

(-17, -23, +22, -20)

---------------------------------------------------------------------------------

                                                        

 

Ergebnis:        

------------------------------------

Volleyball Damen 3. Liga Süd   

TGM Gonsenheim vs. SSC Freisen  1:3

(-20, -10, +22, -17)

------------------------------------------------------------------------

 

Sieg im Saarlandpokalfinale        

------------------------------------

Die Damen 1 des SSC Freisen schlagen überraschend und hochverdient den Favoriten aus Holz mit 3:1 (+20; -22; +28; +23)

Die Holzerinnen Katharina Hanke (Nummer 1) und Katharina von Oetinger (Nummer 2) strecken sich im Finale des Saarlandpokals in der Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken, um den Schlag von Freisens Doreen Werth abzuwehren. Ihre Mitspielerin Sabine Weiß sowie Trainer Rald Dodler schauen genau hin

 

 

 

 

Saarbrücken Der Volleyball-Zweitligist kassiert im Endspiel in Saarbrücken gegen den Drittligisten SSC Freisen eine 1:3-Niederlage.


 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Emotional und glücklich war Michael Klaumann am Sonntag in der Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken trotz einer 0:3-Niederlage. „Man kann unglaublich stolz sein, mit so einer Mannschaft arbeiten zu können. Wir haben uns heute mega geil verkauft. Wenn wir so zusammenbleiben, war das nicht das letzte Pokalfinale in den kommenden Jahren“, sagte der Trainer des Volleyball-Oberligisten und Außenseiters TV Wiesbach nach dem Saarlandpokal-Finale vor knapp 600 Zuschauern gegen Drittligist TV Bliesen stolz.

„Die Vorgabe war zu versuchen, einfach zu spielen und wenige Fehler zu produzieren“, meinte Bliesens Trainer Michael Hefter. Besonders in den ersten beiden Durchgängen gelang das seiner Mannschaft nicht. Sie leistete sich zwölf Fehler im ersten Satz. Dennoch sicherte sich der TV Bliesen diesen mit 25:17. Denn zu groß waren athletische, spielerische und taktische Unterschiede beider Mannschaften. Der zweite Satz ging dann mit 25:18 und der dritte mit 25:12 an den Favoriten, der letztlich mit dem 3:0-Sieg ungefährdet seinen Titel im Saarlandpokal verteidigte.

„Gegen einen stärkeren Gegner hast du so eigentlich keine Chance“, sagte Hefter mit Blick auf den Saisonstart seiner Mannschaft. Der Drittligist erwartet am kommenden Samstag, 28. September, um 20 Uhr den TSV Stuttgart im Sportzentrum St. Wendel. „Wir werden unseren Fokus sicherlich auf die ersten Bälle, die Angabe und die Aufschlag-Annahme legen“, erklärte Hefter.

Für eine faustdicke Überraschung sorgte der SSC Freisen mit dem 3:1-Sieg im Frauen-Finale gegen den Zweitligisten TV Holz. Der Drittligist überzeugte durch großen Kampf und ein beherztes Auftreten, während der Favorit aus Holz über weite Strecken enttäuschte. Den ersten Satz gewannen die Freisenerinnen mit 25:20, den zweiten die Holzerinnen mit 25:22. Im dritten Satz vergab der TV Holz zwei seiner drei Satzbälle durch Angaben ins Netz. Der SSC Freisen nutzte danach seinen dritten Satzball zum 30:28 und ging mit 2:1 in Führung. Der Drittligist gewann den vierten Durchgang mit 25:23 - und verteidigte damit seinen Saarlandpokal-Titel.

„Wir haben uns das ganz anders vorgestellt. Das Spiel sollte eigentlich die perfekte Gelegenheit sein, um gegen einen guten Gegner unser Spielsystem weiter zu etablieren und zu zeigen, dass wir damit auf einem guten Kurs sind. Meiner Meinung nach ist das Gegenteil passiert“, erklärte die Holzer Mittelblockerin Caroline Grund: „Unsere Spieldisziplin hat völlig gefehlt. Dann funktioniert auch das beste Spielsystem nicht mehr. Da ist noch ganz, ganz viel Luft nach oben.“

Umso größer war die Freude beim Überraschungssieger. Freisens Spielführerin Doreen Werth sagte: „Jede von uns hat alles gegeben und sich in jeden Ball reingeworfen. Wir wussten, dass wir nicht die Favoritenrolle haben. Umso überraschender war es, dass wir das Ding mit 3:1 gewinnen. Das hat dann schon ein paar Stunden gebraucht, bis man das wirklich begriffen hat.“

Der TV Bliesen und der SSC Freisen haben sich als Saarlandpokal-Sieger für den Südwest-Pokal qualifiziert.

07.09.2019

5 auf einen Streich

Gleich 7 neue Mitglieder konnte der SSC Freisen durch den Vereinseintritt der gesamten Famile Schubert begrüßen.

Alle 5 Kinder haben auf einen Streich ihre Vorliebe für den Volleyballsport entdeckt.

Der SSC Freisen freut sich ganz besonders über dieses starke Interesse am vielfältigen Angebot und wünscht der gesamten Familie Schubert viel Spaß und den Kindern zudem viel Erfolg.

01.09.2019

SSC 1 mit starker Leistung beim AOK Cup

Unsere Drittligamannschaft erreichte am Wochenende mit 4 Siegen und lediglich zwei Niederlagen einen fantastischen 7 Platz bei 12 Teams im Rahmen des AOK Cup. Dies ist umso bemerkenswerter, da das Team von Headcoach Gitti Schumacher gerade einmal 7 Spielerinnen zur Verfügung hatte und das Turnier hervorragend besetzt war. Am Start waren 6 Zweitligisten, 3 Drittligisten sowie 2 Erstligisten aus Luxemburg und ein Zweitligist aus Rumänien.

Die Zweitligisten Waldgirmes und Planegg benötigten zu ihren Siegen einen Tiebreak bzw. mussten 23 Punkte in einem Satz hinnehmen. Die Matches gegen Steinfort und Diekirch aus Luxemburg, Timisoara aus Rumänien und gegen unseren Auftaktgegner aus der 3. Liga Süd, Bad Soden, haben unsere Damen jeweils souverän mit 2:0 Sätzen gewonnen. 

01.09.2019

Turniersieg in Quierschied

Beim diesjährigen Volleyballcup 6.0 des TV Quierschied konnte das Team der Damen 2 des SSC Freisen in der LK 2 (bis Landesliga) den 1. Platz sichern. Nachdem gestern in der Vorrunde kein Satz abgegeben wurde, stand heute zunächst das Halbfinale gegen die Damen 2 des TV Quierschied an. Auch hier konnte man sich am Ende gegen ein stark kämpfendes,  junges Team in zwei Sätzen durchsetzen. Im Endspiel warteten dann die Damen der SG Weilerbach-Steinwenden. Während man den ersten Satz dominierte, schlugen die Pfälzerinnen nach starkem Anfang Mitte des zweiten Satzes zurück. Eingeleitet von einer  Aufschlagserie verloren die Freisener Mädels teilweise völlig den Faden und mussten diesen Satz abgeben. Im dritten und entscheidenden Durchgang standen die Zeichen zunächst wieder auf sichern Sieg unseres Teams. Aber die Gegnerinnen gaben sich nie auf, kamen zum Ende wieder gefährlich heran. In einer sehr zerfahrenen Endphase hatten die SSC-Mädels am Ende knapp die Nase vorn und den Turniersieg verdient gesichert. Ein Kompliment an diesen Endspielgegner, der uns alle abgefordert hatte.

In der Vorbereitung geht es jetzt am kommenden Donnerstag, 05.09.2019 mit einem Vorbereitungsspiel in der Bruchwaldhalle weiter. Gegnerinnen sind um 19.00 Uhr eben jene Damen der SG Weilerbach-Steinwenden aus dem Quierschieder Endspiel.

Team D2 Saison 2019/2020

von links nach rechts:

 

Alina Klein (Libera)

Josephine Becker (Zuspiel)

Alisha Klos (Kapitänin, Zuspiel)

Angelina Klein (Mittelblock)

Jana Schmidt (Mittelblock)

Hannah Schmitt (Univeral)

Kathi Oehlenschläger (Mittelblock)

Finja Klein (Diagonal)

Carina Jungheim (Universal)

Denise Bonenberger (Libera)

Elena Werle (Außenngriff)

Myriam Schmidt (Außenangriff)

Charline Schad (Außenangriff)

Ralf Klein (Coach)

 

 

Damen 1 in der Vorbereitung auf die neue Saison

Nicht nur in der Halle sondern auch im Fitnesstudio "smileBEST" in Freisen bereitet sich das Team des SSC Freisen  auf die kommende Drittligasaison vor. Dort stehen unter anderem Bodypump und Jumping auf dem Plan.

Wir starten mit einem Heimspiel am 14.09.2019, 18:30 Uhr, gegen die TG Bad Soden und freuen uns auf eine stimmungsvolle Kulisse in der Bruchwaldhalle.

Der SSC Freisen begrüßt seine neuen Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSC Freisen e.V.